Der erste Peak-Oil-Bericht für Münster ist da…

   …und damit der erste für eine deutsche Stadt!

Coverillustration des Berichts von Tine Fetz Berlin 2013

Coverillustration des Berichts von Tine Fetz Berlin (c) 2013

             Online lesen oder als Buch bestellen!

oder einfach in einem Buchladen in deiner Stadt fragen!

Das Erdölzeitalter neigt sich unweigerlich dem Ende entgegen und aktueller denn je stellt sich die Frage nach der Abhängigkeit unserer Industriegesellschaft von so zentralen Ressourcen wie Öl. Gefragt sind lokale Antworten, die kreativ-gestaltend mit den globalen Herausforderungen umgehen und die Lebensqualität durch Ressourcenschonung steigern.

Das von Studierenden initiierte Forschungsprojekt im Wintersemester 2012/13 an der Uni Münster ist die Grundlage für den vorliegenden Peak-Oil-Bericht und ein hervorragender Anknüpfungspunkt für weitere Forschungs- und Anschlussprojekte. Sowohl in Münster, als auch NRW und ganz Deutschland. Es wurde von der deutschen UNESCO-Sektion als Einzelbeitrag zur Dekade zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet und stellt eine Methode der partizipativen, interdisziplinären und offenen Forschung dar, die weitergetragen werden möchte!

Für Rückfragen oder Anregungen stehen wir selbstverständlich jederzeit zu Verfügung!

peakoilseminar [at] uni-muenster.de

 

HINWEIS:

Das Peak-Oil-Projekt ist mit dem Bericht abgeschlossen. Diese Homepage dient nun dazu, den Bericht zur Verfügung zu stellen und als Archivierung. (Die Verbreitung des Themas ist allerdings noch lange nicht abgeschlossen und somit wird der Bericht in viele andere Projekte und Aktionen getragen!)

Buchcover des Peak-Oil-Berichtes

Buchcover des Peak-Oil-Berichtes

 

 

Ausgezeichnet!

Das Peak-Oil-Seminar wurde als „Einzelbeitrag zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet!

Logo_UN-Dekade_BeitragNEU_cmyk

Mit der Auszeichnung steht das Projekt im Rahmen der weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen. Diese haben den Zeitraum von 2005 bis 2014 zur Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. Grund ist, dass das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung weltweit von hoher Bedeutung ist, bisher aber zu wenig dafür getan wurde. Mit Projekten wie dem Peak-Oil-Seminar wird dies geändert und die studentischen Veranstalter freuen sich über die Anerkennung ihres innovativen Impulses.

Bildung und Forschung kommen vor dem Hintergrund einer umfassenden gesellschaftlichen Transformation, wie sie unter anderem von steigenden Rohstoffpreisen ausgelöst wird, eine hohe Bedeutung zu, da sie diese Prozesse einerseits erforschen und andererseits befördern. In dem so angelegten Peak-Oil-Projekt werden die involvierten Akteure dadurch für ihre eigene Gestaltungskompetenz sensibilisiert.
Infos zu UN-Dekade in Deutschland >>>

 

+++ Info +++

Im  Wintersemester 2012/13 wurde an der Uni Münster ein Projektseminar in den Allgemeinen Studien mit dem Titel „Die lokale Dimension von Peak Oil. Bedeutung des Erdölfördermaximums für Münster“ angeboten.
Infos zu dem Seminar >>>

Zum Einstieg in das Thema fanden vier öffentliche Vorträge statt.
Folien und Videos der Vortragsreihe >>>

Geplant und durchgeführt wurde das Seminar von einer Gruppe von Studierenden.
Infos zu der Arbeitsgruppe >>>

Der Bericht und seine Ergebnisse wurden öffentlichkeitswirksam präsentiert.

Infos zu der Abschlussveranstaltung >>>

 

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.